Mehr Produktivität? Das geht - mit diesen sieben Apps für die Apple Watch!

Geposted von Michael Steiger am

Deine Apple Watch soll im Alltag mehr sein als nur ein nützliches Gadget für Freizeit und Kommunikation? Es spricht nichts dagegen, die Smartwatch auch für produktive Aufgaben zu verwenden. Wir zeigen dir in diesem Beitrag sieben Apps, mit denen du deine Apple Watch zu einem Produktivitätsmonster machst. Aber Vorsicht: Hast du diese Apps einmal installiert, willst du wahrscheinlich nie wieder darauf verzichten.


Mehr Freizeit durch mehr Produktivität


Produktiv sein heißt nicht nur, dass du einfach besser arbeiten kannst. Da du deinen Alltag mit den folgenden Apps besser strukturieren kannst, wirst du am Ende sehr wahrscheinlich auch mehr Zeit für andere Interessen als Arbeit haben. 

Los geht's!

1. Evernote


Dieses sehr populäre Programm kennst du vielleicht schon für iPhone und macOS, und auch auf Windows-Betriebssystemen ist Evernote erhältlich. Weltweit handelt es sich um den stärksten Konkurrenten zu Microsofts sehr beliebtem OneNote - aber Evernote ist kostenlos und lässt sich selbst auf dem kleinen Display der Apple Watch schön einfach bedienen.

Du musst nicht befürchten, mit einem winzigen Pen auf dem OLED-Bildschirm schreiben zu müssen: Stattdessen tippst du auf eine Schaltfläche und deine Apple Watch hört zu. Anschließend kannst du diejenige Information, die du festhalten möchtest, einfach diktieren. Evernote setzt deine Sprache dann in lesbaren Text um. Im Alltag gibt es genügend Anwendungsbeispiele: Du kannst Einkaufszettel festhalten, Verabredungen aufschreiben, kurze Notizen machen oder die wirklich wichtigen Informationen aus einem Text in Evernote parken.

Deine Stimme kannst du ebenfalls benutzen, um bestimmten Text in deinen Notizen zu suchen. Brauchst du unbedingt eine Erinnerung, kannst du einzelne Notizen auch auf dem Ziffernblatt ablegen. Bei einer richtigen Anwendung solltest du in Zukunft wesentlich weniger Dinge vergessen!

https://itunes.apple.com/de/app/evernote-immer-gut-organisiert/id281796108?mt=8

2. Slack


Auch diese App könntest du vielleicht schon kennen: Auf Desktop-Computern oder Notebooks kannst du Slack einfach im Browser verwenden, um mit anderen Personen zu chatten. Slack hat sich als nützliches Tool für die Zusammenarbeit in Teams etabliert: Jedes Team bekommt einen eigenen Slack-Channel und kann dort sowohl öffentlich als auch privat unter den Teammitgliedern kommunizieren.

Die Fülle an Funktionen des Desktop-Slack gibt es auf der Apple Watch nicht - aber das muss auch nicht sein, denn sonst wäre das Display schnell völlig überladen. Stattdessen informiert dich Slack über neue Nachrichten nur dann, wenn du persönlich angesprochen oder in deinen Team-Unterhaltungen erwähnt wirst. Die App sendet dann eine Nachricht auf dein Ziffernblatt und du kannst nachschauen, worum es sich handelt. Nicht so wichtig? Dann kannst du auch später noch antworten.

Slack ist empfehlenswert, da deine Zeit nur für Benachrichtigungen genutzt wird, die auch wirklich wichtig sind. Bist du in sehr vielen Teams tätig, wirst du nämlich schnell von unzähligen Nachrichten überflutet - was dir auf der Apple Watch aber nicht passieren kann.

https://itunes.apple.com/de/app/slack-business-communication-for-teams/id618783545?mt=8

3. Productive


Der Name ist Programm: In dieser App hältst du bestimmte Aufgaben fest, die du am nächsten Tag (oder an einem beliebigen anderen Tag in der Zukunft) erledigen möchtest. Du kannst dabei verschiedene Prioritäten festlegen, sodass vielleicht die Einhaltung einer Deadline bei deiner Arbeit sehr wichtig ist und der Kauf neuer Schuhe eher nach hinten verschoben wird.

Zusätzlich kann Productive deine Arbeitszeit besser einteilen. Beispielsweise könntest du für den nächsten Tag eine Aufgabe eingeteilt haben, wegen der du eine halbe Stunde früher aufwachen möchtest. Die App kann dann deinen Wecker entsprechend einstellen. Sobald du mit der Aufgabe anfangen möchtest, tippst du einfach kurz auf die Nachricht und es geht los. Richtig eingesetzt, kann Productive sehr gut dabei helfen, deine Arbeitszeit pro Tag bestmöglich zu nutzen (ohne, dass es in Stress ausartet). 

Zusätzlich kann dich die App auch einfach dazu drängen, produktiv zu werden: Productive zeigt dir an, wie viele Tage hintereinander du deine geplanten Ziele bisher erreicht hast. Sobald du einmal dein Pensum nicht erfüllst, wird die Summe an erfolgreichen Tagen hintereinander praktisch als High Score festgehalten - den ist in Zukunft natürlich zu schlagen gilt!

https://itunes.apple.com/de/app/productive-habits-daily-goals-tracker/id983826477?mt=8

4. 1Password


Vielleicht gehörst du zu denjenigen Personen, die für alle Webseiten unterschiedliche Passwörter verwenden (was hinsichtlich der Sicherheit auch nicht verkehrt ist). Je nach Menge dieser Webseiten wirst du irgendwann jedoch Probleme haben, dir alle Passwörter zu merken. Ein "Offline-Zettel" in der Schreibtischschublade wäre eine recht sichere Idee - aber den kannst du nicht immer dabeihaben.

1Password liefert die Lösung: Innerhalb der App speicherst du Passwörter für alle erdenklichen Seiten. Nehmen wir an, du verwendest unterschiedliche Passwörter für deine Apple-ID, einen E-Mail Account und ein soziales Netzwerk. Indem du 1Password einsetzt, musst du auf diesen Seiten nie wieder dein (womöglich vergessenes) Passwort eingeben. Stattdessen wirst du einfach über das Display wischen, dann einmal darauf tippen - und fertig. Deine Informationen für Nutzername/Passwort-Felder speichert 1Password. Bei Bedarf füllt die App diese Felder dann aus.

Um eventuellen Sicherheitsrisiken entgegenzuwirken, ist 1Password selbst mit einer starken Verschlüsselung versehen. Möchtest du auf deine Passwörter zugreifen, ist weiterhin ein zusätzliches Passwort notwendig, das du natürlich besonders komplex ausfallen lassen kannst. Von Unsicherheit kann daher keine Rede sein: Bislang ist nichts von Datenlecks bei 1Password bekannt.

https://itunes.apple.com/de/app/1password/id568903335?mt=8

5. Swipes


Ähnlich wie Productive ist auch Swipes ein Tool, das vor allem als eine Art digitale To-Do-Liste agiert. Praktisch an dieser App ist die Fähigkeit, diverse Aufgaben über mehrere Plattformen und andere Apps hinweg im Auge zu behalten. Sollte in nächster Zeit eine Aufgabe anstehen, die du nicht verpassen möchtest, wird sie automatisch in Swipes hinzufügt.

Die App unterscheidet außerdem zwischen verschiedenen Arten von Aufgaben. Beispielsweise könntest du persönliche Aufgaben und berufliche Projekt voneinander trennen. Anschließend legst du fest, dass du vielleicht an einem Samstagnachmittag von beruflicher Arbeit verschont bleiben möchtest und stattdessen mehr Zeit für persönliche Dinge haben möchtest. Dann schaltest du die Arbeit für diese Zeit einfach stumm und Swipes zeigt dir nur noch geplante Aufgaben aus dem persönlichen Bereich an.

Diese Funktion ist gleichzeitig die größte Stärke von Swipes für deine Apple Watch: Du kannst alle Aufgaben in deinem Leben festhalten, aber die Smartwatch erinnert dich immer nur an diejenigen Projekte, die zu jeder gegebenen Zeit auch wirklich wichtig sind.

https://itunes.apple.com/de/app/swipes-to-do-task-list-plan-achieve-goals/id657882159?mt=8


6. Do Button


Diese App wurde entwickelt von IFTTT (die Kurzform für If This, Then That). Hintergrund dieses Namens ist die Funktion der App: Sie erlaubt es dir, Bedingungen festzuhalten. Falls X geschieht, wird anschließend Y passieren. Du kannst Do Button mit zahlreichen verschiedenen Geräten und Diensten untereinander verknüpfen.

Da diese Beschreibung etwas abstrakt war, bekommst du hier ein konkretes Beispiel: Du könntest Do Button so konfigurieren, dass die App gerade bearbeitete Dokumente zu iCloud oder Dropbox hochlädt, sobald du mit einer Aufgabe fertig bist, die du in Apps wie Swipes oder Productive festgehalten hast. Vielleicht besitzt du auch einige Smart Home-Geräte, die sich automatisch mit deiner Apple Watch verbinden, wenn du in der Nähe bist. In diesem Fall könntest du ebenfalls Anweisungen an diese Geräte geben. Du kommst also nach Hause, die Geräte bemerken deine Apple Watch und schalten beispielsweise das Licht in Flur und Wohnzimmer ein.

Sehr viele kleinere Aufgaben kannst du durch Do Button automatisieren, sodass du sie nicht mehr in die Hand nehmen musst. Das spart Zeit und gibt dir Gelegenheit, dich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren.

https://itunes.apple.com/de/app/ifttt/id660944635?mt=8


7. Newton Mail


Diese App ist prinzipiell "nur" ein E-Mail-Client für deine Apple Watch. Newton Mail beeindruckt jedoch durch ein rasantes Nutzerinterface, das sich auch auf einem kleineren Display problemfrei bedienen lässt. Die App ist auch für Smartphones und Notebooks erhältlich, sodass du sie dort auch ausprobieren kannst.

Newton Mail ist kompatibel mit praktisch allen relevanten E-Mail-Anbietern. Du kannst wichtige Mails in anderen Apps speichern (wie etwa Evernote), um sie später noch einmal anzuschauen. Wir haben in diesem Beitrag zwar auch Programme wie Slack vorgestellt, aber nicht jeder nutzt Tools dieser Art. Die gute, alte E-Mail ist nach wie vor ein zuverlässiges Kommunikationsmedium. Mit Newton Mail holst du dir eine der besten Lösungen, um deine E-Mails direkt am Handgelenk zu prüfen.

https://itunes.apple.com/de/app/newton-mail-email-for-gmail-outlook-exchange/id721677994?mt=8

Bei umfassendem Einsatz der Apps, die wir dir genannt haben, solltest du jetzt jeden Tag strukturierter angehen und daher auch mehr Zeit haben. Natürlich kannst du sie alle kostenlos testen. Wir wünschen viel Spaß!

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen